Home
http://www.fc-fraxern.at/images/d444c7de-d069-4606-9c0d-ff6eb93560e2-800.jpg

Nun war es also endlich soweit. Nach einer durchaus positiven Vorbereitung empfing unsere Mannschaft am Mittwoch, dem 17.04. den Hobbyligarückkehrer FC Tosters 99 auf der heimischen Sportanlage Kapieters. 

Da das letzte Duell gegen die Tostner ca. 10 Jahre zurück lag, wusste niemand so genau was von den Gästen zu erwarten war. Deshalb appelierte das Trainergespann Kathan/Kathan an unsere Elf von Beginn an hellwach zu agieren um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Als der Anpfiff ausgeführt wurde ging es von unserer Seite her gleich optimal los. Mathias Pointner konnte sich schon in der 2. Spielminute nach einem wunderschönen Zuspiel von Philipp Kathan in die Torschützenliste eintragen und stellte auf 1:0.

Die Gäste aus Tosters ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und konnten schon 7 Minuten später den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Das Spiel nahm nun so richtig fahrt auf. Beide Seiten konnten sich einige male vor das Gegnerische Tor spielen. Die Abschlüsse blieben jedoch ohne Erfolg wobei unsere Mannschaft in der 30. Minute mächtig Glück hatte, als ein Tostner Angreifer bei seinem Abschluss nur den Querbalken traf. In der 37. Minute fasste sich Sascha Liesinger ein Herz und zog aus rund 18 Metern ab. Der Schuss wurde noch von einem Tostner Abwehrspieler abgefälscht und fand so seinen Weg in die Maschen zum 2:1. 

Leider konnte die Führung jedoch nicht mit in die Pause genommen werden. Nach einem Eckball der Gäste in der 41. Minute agierte unsere Mannschaft zu unkonzentriert und die Tostner konnten das 2:2 erzielen.

Kurz darauf schickte der unparteiische die Mannschaften in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt kam für unsere Elf Christian Giesinger für Florian Nachbaur neu ins Spiel.

Wie schon in der 1. Halbzeit startete unsere Mannschaft optimal und es war wieder Mathias Pointner der mit seinem 2. Treffer die neuerliche Führung zum 3:2 herstellte.

Doch es gab noch eine weitere Paralele. Rundum die 60. Spielminute bekamen die Gäste aus Tosters einen durchwegs strittigen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Der scharf getretene Freistoß wurde von unserer Mauer unhaltbar für Franz Marte zum neuerlichen 3:3 Ausgleich abgefälscht. 

Unsere Mannschft zeigte allerdings, dass sie den Auftaktsieg unbedingt wollte und ließ sich vom neuerlichen Ausgleich nicht unterkriegen. In der 68. Minute kam es dann zum negativen Higlight des Spiels, als ein Tostner Spieler nach einem verlorenen Zweikampf nachsetzte und unseren Innenverteidiger Thomas Kathan völlig unsportlich von hinten in die Waden trat. Nach dieser Tätlichkeit hätten die Tostner eigentlich in Unterzahl agieren müssen. Der Schiedsrichter war jedoch anderer Meinung und zeigte nur die Gelbe Karte. So ging es also mit 11 gegen 11 weiter. 

Kurz darauf musste Thomas Kathan verletzungsbedingt das Feld verlassen. Für ihn kam Benjamin Fedra neu ins Spiel. Die Antwort auf diese Unsportlichkeit setzte unsere Mannschaft in Person von Mathias Pointner der in der 78. Minute den 4:3 Führungstreffer erzielte. 

Nach einem weiteren Konter in der 82. Spielminute zog sich dann auch noch Marcel Winsauer eine Verletzung zu und wurde durch Patrick Helfer, der sein Comeback nach Kreuzbandriss gab, ersetzt.

Die Tostner warfen nun alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Dies konnte von unserer Elf jedoch mit Mann und Maus verhindert werden und man konnte durch Konter immer wieder Nadelstiche setzen. Aus einem solchen Konter in der 91. Minute, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, bekam unsere Mannschaft aus rund 18 Metern einen Freistoß zugesprochen. Wer sonst, wenn nicht Mathias Pointner, dem an diesem Abend als beinahe einzigem etwas zu gelingen schien nahm sich dieser Aufgabe an und versenkte die Kugel durch einen strammen Schuss ins kurze Eck zum 5:3. Dies stellte auch den Endstand dar. 

Fazit:

Ein hart erkämpfter Auftaktsieg unserer Mannschaft. Die Gäste aus Tosters waren eine wirklich harte Herausforderung für unsere Elf und werden in dieser Form sicher noch der ein oder anderen Mannschaft Schwierigkeiten bereiten. Durch eine durchwachsene spielerische dafür aber kämpferische Leistung konnte man die ersten 3 Punkte sammeln. Für die kommenden Aufgaben gilt es allerdings noch etwas wacher und konzentrierter zu agieren. 

Torschützen:

4x Mathias Pointner, Sascha Liesinger

Kader:

Franz Marte, Thimo Müller, Thomas Kathan, Markus Metzler, Florian Nachbaur, Christian Giesinger, Christoph Speckle, Lukas Eberhardt, Marcel Winsauer, Philipp Kathan, Sascha Liesinger, Mathias Pointner, Benjamin Fedra, Patrick Helfer, Simeon Summer