Home
http://www.fc-fraxern.at/images/d444c7de-d069-4606-9c0d-ff6eb93560e2-800.jpg

Am Mittwoch, dem 5. Juni empfing unsere Elf den benachbarten FC-Weiler. Nach dem enttäuschenden 1:1 in der Vorwoche schien Philipp Kathan die richtigen Worte für seine Mannschaft gefunden zu haben um diese wieder in die Erfolgsspur zu führen. 

Kurz nach Anpfiff, noch in der 1. Spielminute konnten die Fraxner Fans schon das erste Mal jubeln. Mathias Pointner vollendete einen schnell vorgetragenen Angriff eiskalt zur 1:0 Führung.

Trotz der schnellen Führung blieb die Mannschaft um das Trainergespann Kathan/Kathan konzentriert und zielstrebig und man spielte (was zuletzt eher selten war) einen ansehnlichen Fußball. Diese Mühen sollten belohnt werden und so konnte sich nach 11 Minuten auch Lukas Eberhardt in die Torschützenliste eintragen. Auch nach der 2:0 Führung, war es unsere Mannschaft die besser im Spiel war und einige weitere, teils auch sehr gute Möglichkeiten kreierte. Aus einer solchen Möglichkeit in der 39. Spielminute konnte dann einmal mehr Mathias Pointner den Treffer zum 3:0 erzielen. Mit den Köpfen anscheinend schon in der Pause wurde unsere Hintermannschaft dann jedoch in der 42. Minute eiskalt erwischt und Weiler konnte auf 3:1 verkürzen.

Nach der Pause zog sich unsere Mannschaft etwas mehr zurück und überließ den Gästen mehr Spielanteile. Nichtsdestotrotz konnte Sascha Liesinger in der 50. Minute den drei Tore Vorsprung durch einen sehenswerten Treffer wieder herstellen. Weiler erhöhte den Druck was unsere Elf jedoch meist souverän verteidigen konnte. Bei einer Offensivaktion rundum die 60. Spielminute entschied der Unparteiische nach einem angeblichen Foul auf Strafstoß für Weiler. Dieser konnte von Franz Marte, der an diesem Mittwoch in glänzender Form agierte, souverän gehalten werden. Die Antwort darauf ließ nicht lange auf sich warten. In der 68. Spielminute erhöhte Mathias Pointner mit seinem dritten Treffer auf 5:1. 

Kurz nach dem Treffer musste unsere Mannschaft verletzungsbedingt den ersten Wechsel vornehmen. Für Florian Nachbaur (Schulterverletzung) kam Christian Giesinger ins Spiel. 

Weiler versuchte weiterhin mit langen Bällen hinter die Abwehrreihe zu gelangen, was allerdings von unseren Defensivkünstlern immer wieder verhindert werden konnte. In der 82. Spielminute musste dann erneut verletzungsbedingt gewechselt werden. Für Thomas Kathan (Knieverletzung) kam Baschir Rafie neu ins Spiel. 

Bei einem weiteren Weiler Angriff agierte einer unserer Verteidiger etwas zu ungestüm und so entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf einen erneuten Strafstoß für Weiler. Dieses mal konnte auch Franz "die Pute" Marte den Gegentreffer nicht mehr verhindern. Somit verkürzte Weiler auf 5:2. Dies sollte dann allerdings den Schlusspunkt der Begegnung darstellen. 

Fazit:

Hochverdienter Sieg gegen einen zu jederzeit gefährlichen Gegner. Die vielen individuellen Fehler der vorhergegangenen Partien konnten größtenteils abgestellt werden und auch die Zweikämpfe wurden endlich wieder angenommen und gewonnen. Dies war sicherlich eine der besten Leistungen in der bisherigen Saison auf welcher aufgebaut werden kann. 

Torschützen:

Lukas Eberhardt, Sascha Liesinger, Mathias Pointner x3

Kader:

Franz Marte, Thomas Kathan, Markus Summer, Florian Nachbaur, Benjamin Fedra, Thimo Müller, Philipp Kathan, Sascha Liesinger, Lukas Eberhardt, Mathias Marte, Mathias Pointner, Christian Giesinger, Baschir Rafie